Führen heißt Vorleben, alles andere ist Dressur.

Führen heißt Vorleben, alles andere ist Dressur.


Führungskräfte

Kommunikation — wichtigster Führungs-Faktor

Die Führungsrolle hat sich, egal in welchem Berufsfeld, stark verändert. So muss die Aufgaben- und Ertragsorientierung mit hoher Menschenorientierung verbunden werden. Denn gut geführte Mitarbeiter und zur Teamleistung motivierte Mitarbeiter sichern den Unternehmenserfolg.

Motivation der Mitarbeiter, Ergebnisverantwortung, Mitarbeiterentwicklung, Kundenzufriedenheit, Konfliktmanagement und Qualitätsmangement stellen eine komplexe Aufgabenstellung dar. Solange Teams an einem Strang ziehen und gerne zusammenarbeiten, das Ergebnis stimmt, die Mitarbeiter motiviert und mit bestem Service die Kundenzufriedenheit steigern und die Regeln des Unternehmens einhalten, funktioniert die Führungsarbeit hervorragend.

Was aber, wenn Probleme auftauchen, die das Team bremsen, die Ergebnisse sich verschlechtern oder Kundenbeschwerden zunehmen? Hier kommt der Kommunikation mit den Mitarbeitern besondere Bedeutung zu.

Sprechen vor Gruppen gehört zu jeder Führungsrolle. Zuhörer zu begeistern, Mitarbeiter zu motivieren, Meetings und Konferenzen zu leiten, Konfliktgespräche zu führen stellt hohe Anforderungen an die Kommunikation der Führungskraft.

Wichtige positive Entwicklungen können immer dann beobachtet werden, wenn Führungskräfte Faktoren und Umsetzung zwischenmenschlicher Kommunikation erlernt haben, ihre eigene Wirkung kennen und diese authentisch leben — zwei Faktoren, die zur Motivation und Leistungssteigerung der Mitarbeiter erforderlich sind.

Seminar-Vorschläge:

Kompaktseminare für erfahrene Führungskräfte 

Coaching von Führungskräften

Kommunikation & Wirkung als Führungskraft

  • Welches Kommunikationsverhalten habe ich als Führungskraft?
  • Welche Auswirkungen hat dies auf meine Führungsposition?
  • Wie kann ich meine Kommunikation zielgerichtet und erfolgreich gestalten?
  • Welche „Sackgassen", Rollen, Muster und Spiele gibt es in der Kommunikation?
  • Wie setze ich meine Körpersprache ein?
  • Wie setze ich meine Stimme und Sprache ein?

Gesprächsplanung und -führung

  • Welche Vorbereitung und Struktur macht den Verlauf von Gesprächen, Besprechungen und Workshops erfolgreich?
  • Welche Methoden gibt es, um eine Besprechung mit hoher Effektivität durchzuführen?
  • Welche Methoden zur Ideen-, Bewertungs- und Entscheidungsfindung gibt es?
  • Wie kann ich Workshops, Gruppenarbeiten und Besprechungen zielgerichtet und effektiv moderieren?
  • Wie gehe ich mit unterschiedlichen Standpunkten und Meinungen um?

Im Team

  • Welche Stärken und Schwächen habe ich in der Kommunikation mit Mitarbeitern und Kollegen?
  • Welche wichtigen rhetorischen Regeln gibt es?
  • Welche Argumentationstechniken kann ich in Gesprächen oder Verhandlungen wirkungsvoll und erfolgreich nutzen?

Wirkung auf Zuhörer

  • Wie begeistere ich meine Zuhörer?
  • Wie kann ich Inhalte nachhaltig vermitteln?
  • Welcher Aufbau für eine Rede oder einen Vortrag ist zielführend?
  • Wie wirke ich überzeugend und kompetent?

Umgang mit Konflikten

  • Wie kann ich Kritikgespräche führen?
  • Wie kann offen mit Kritik umgegangen werden?
  • Was heißt aktives Zuhören?
  • Wie kann ich Konflikte frühzeitig erkennen?
  • Welche Gesprächsförderer und Gesprächsstörer gibt es?
  • Wie können unfaire Angriffe und Sprachlosigkeit überwunden werden?
  • Wie muss ich was ausdrücken, um verstanden und ernst genommen zu werden?
  • Wie können Informationen klar und zielgerichtet weitergegeben werden?
  • Welchen Umgang mit Konflikten, Störungen und Problemen gibt es?

Stimmcoaching